Wie erreiche ich die geforderte Bauteilsauberkeit und wie weise ich diese nach? Praxisorientierte Lösungen entlang der Prozesskette Technische Sauberkeit erhalten Sie auf dem CEC-Prozessstand.

Bei der parts2clean wird in einer Sonderschau auf dem CEC-Prozessstand der Weg zur zuverlässigen Bauteilsauberkeit mit der Analyse im Reinraum aufgezeigt:

Die Entgratung (Benseler) und Reinigung von Bauteilen (Pero, Sporer) mit geeigneter Prozesschemie (Borer, Caramba, Inventec) und der darauf folgenden fluoreszierenden Messung (Sita) im Sauberraum, bzw. dem anschließenden geschützten Transport durch die Grauzone mittels reinraumgerechtem Schleusenwagen (Kögel) in den Reinraum des Prüflabors (Nerling) zum Nachweis der Bauteilsauberkeit.

Im Prüflabor der Reinraumklasse ISO7 oder auch ISO8 (Nerling) erfolgt dann der Prozess Nachweis der Bauteilsauberkeit: Extraktion (Gläser) – Filtertrocknung (Gläser) – Mikroskopie (Olympus) und Protokollerstellung (Quality Analysis).

Im Bereich der Logistikprozesse werden sauberkeitsgerechte Verpackungskonzepte (Antalis) und die KLT-Reinigung (Peböck) demonstriert.

Der Besucher erfährt zusammengefasst, welche Prozesse und Einrichtungen zur Erreichung und Aufrechterhaltung seines Sauberkeitsziels erforderlich sind und welche Dienstleister und Lieferanten sich dafür anbieten.